HOB Academy

19/02/2020 – work lab with Alexandra Reill at the HOB Academy: funding for creative independents from the extended field of the arts

tourists in time @Innsbruck

Experienteller Kurzfilm aus loopenden Fotos zu wiederkehrenden menschlichen Sehnsüchten in Zeit

Gründung und Führung eines Kunst- und Kulturvereins

Mit einem Überblick über den Rechtskörper Verein und für den Kulturbereich wichtige Erleichterungen bietet das Work Lab zwei intensive Tage voller Know How zur Führung eines gemeinnützigen Vereins, um so Kunst- und Kulturprojekte erfolgreich umzusetzen …

Public and Private Funding in Kunst und Kultur

Der Workshop gibt einen Überblick über Subventions- und Finanzierungsmöglichkeiten für Kunst- und Kulturprojekte …

never forget how fragile people are

Die Installation never forget how fragile people are ist das formale Resultat des Künstlerischen Forschungsprozesses, in dem Alexandra Reill Alltagsfotografie, Tagging und Methoden aus Statistik konstelliert und dabei auf das Automatische Schreiben zurückkommt – indem sie dem intuitiv Bildnerischen wie dem Katalogischen, Lexikalischen, Raum gibt, mit der Erfahrung von Etymen in Synergie zu treten und faktischen Begriffen Raum zu geben, sich selbst zu einem erzählenden Faden zu transformieren …

private viewing 05

Die Ausstellung private viewing 05 widmet sich rhythmisch geprägten Narrativen in Zeit, der Untersuchung von Objektivierung und dem Versuch, als Individuum de-individualisierte Ausdrucksformen zu praktizieren.

Umkreisungen. Blog

Research Blog in Form einer Tag Compilation von Kriterien im Kontext einer Reflexion zeitgenössischer Relevanzen künstlerischer Produktion in kapitalistisch geprägten, urbanen Gesellschaften

Žirje

First Concept Draft aus Gedächtnisprotokollen von Brainstorming-Gesprächen / [EU-] Projektideen / Forschungsergebnissen zu Entwicklungsmöglichkeiten einer Insel in Dalmatien