Objects

protocol of a progressing – stopped – progressing – stopped – on an interim basis ongoing – and finally completed construction

Fotoserie der Beobachtung des fortschreitenden, gestoppten, fortschreitenden, gestoppten, interimistisch wieder aufgenommenen und letztlich finalisierten Prozesses der Renovierung und [Re-]Konstruktion eines baulichen Objekts. 2019-2021

Prolongued: Exhibition: Die Schule der Folgenlosigkeit. Übungen für ein anderes Leben. Completion of a Submission Form

Antworten auf die im Antragsformular für das im Rahmen des HFBK-Forschungsprojekts ausgeschriebenen Stipendiums für Nichtstun gestellten Fragen als Modul der Ausstellung Die Schule der Folgenlosigkeit. Übungen für ein anderes Leben im Museum für Kunst und Gewerbe Hamburg [06/11/2020 – 09/05/2021 – PLEASE NOTE: PROLONGUED UNTIL 29/07/2021]

Fehldrucke

Kunstsammlung | Objektinstallation

daily traffic_fragments of voice_singing noise

Serie 90 teils sekundenkurzer, [loopender] field recordings | Konzept einer interaktiven Spatial Sound Installation

never forget how fragile people are

Die Installation never forget how fragile people are ist das formale Resultat des Künstlerischen Forschungsprozesses, in dem Alexandra Reill Alltagsfotografie, Tagging und Methoden aus Statistik konstelliert und dabei auf das Automatische Schreiben zurückkommt – indem sie dem intuitiv Bildnerischen wie dem Katalogischen, Lexikalischen, Raum gibt, mit der Erfahrung von Etymen in Synergie zu treten und faktischen Begriffen Raum zu geben, sich selbst zu einem erzählenden Faden zu transformieren …

Hommage to my Mom

Die Digitalscans von sieben analogen Fotografien, die Louise Sophie Spitzer, geborene Reill, zeigen

Anrisse

Ein installatives Buchobjekt in zwölf gleichen Teilen

WORKING ON THE MIRROR. Installation

Eine Objektinstallation des Prozesses der Selbstbeobachtung und Auswertung von Alltagsnotizen mittels Datenvisualisierung