TRACES IN TIME

Performing audiovisuelle Interpretationen zu Relationen in Zeit und Raum

real-time electronic sound compositions arthur denisson / eargazm
screening of films by alexandra reill
moderation | theory input alexandra reill

opening words
ursula berner, head of cultural commission 1070 vienna
alexandra reill, filmmaker and video artist

concept | curating | program design | pr alexandra reill
production kanonmedia | vienna 2014

white chairs
alexandra reill: experiental short
00:08:31:08. 2005

Weiß auf Weiß, fotografische Momente, Schatten und Verdoppelungen erzeugen die Frage nach Raum zwischen den Dingen, nach dem Wesen von Leere und Fülle, und beleuchten szenische Abfolgen menschlicher Kommunikationsspuren im Fluss der Zeit in einer Beleuchtung von Rückwirkungen eines Überflusses an Information auf Menschen in Informationsgesellschaften.

Interfaces of Sonification
arthur denisson and eargazm: real-time sound composition
00:15:00:00

Die beiden Electronic Sound Composer Arthur Denisson und Eargazm reflektieren in ihrer Echtzeitperformance jene Spuren in Zeit und Raum, die Information hinterlässt. Mit den Mitteln der akustischen Addition und Subtraktion sonifizieren sie physiologische Rhythmen und erzeugen in ihrer Real-Time Composition so fraktale wie liquide Interfaces zwischen multiplen Raumwelten.

STRANGE FLOWERS SPLASH or ONLY CATS HAVE NINE LIVES
alexandra reill: short arthouse
00:11:31:17. 2014

Der Film untersucht persönliche Verdrängungsmechanismen als Folge gesellschaftlicher Verdrängung offener oder auch perfider Gewalt. Fehlende Empathie und eine Leere zwischen Menschen werden zum Ausgangspunkt für Fragen nach der Bedeutung des Schnitts oder des Schritts durch den Spiegel, einer Handlung, die so oft wiederholt wird, bis das trügerische Selbstbild birst und kollektive Wirklichkeit jenseits subjektiv-individueller Disponierung betrachtet werden kann …

Chafing at Mirrors
arthur denisson and eargazm: real-time sound composition
00:15:00:00

Als jene beiden Musiker, die den Soundtrack zu STRANGE FLOWERS SPLASH oder NUR DIE KATZE HAT NEUN LEBEN komponiert haben, führen Arthur Denisson und Eargazm ihre technoid-symphonischen Klangwelten in einer Reflektion innerer und äußerer Schnittstellen zwischen Individuen in kollektiven Welten weiter und komponieren in dieser Echtzeitperformance orchestrale Tonkonzepte on the fly.

TRACES IN TIME supported by

— department of culture of the city of vienna
— cultural commission 1070 vienna

TRACES IN TIME staged at

— espresso / vie / a / 14

TRACES IN TIME featured by

— feest / int / 14
— actioner.de / d / 14
— artmagazine / vie / a / 14
— falter / vie / a / 14
— pinvents / vie / a / 14
— estherartnewsletter / vie / a / 14
— safari / vie / a / 14
— events.at / vie / a / 14
— art visuals & poetry / vie / a / 14
— allevents / gujarat / india / 14
— furtherfield / lon / uk / 14
— netbehaviour / lon / uk / 14