SP19-22-Im Spiegelkabinett

Zweistündiger Video Loop aus fotografischen Selbstportraits, aufgenommen in der künstlerischen Rauminstallation in Form eines Spiegelkabinetts, die in den Augen von Alexandra Reill die Wirkung von Scheinwerferglamour und Bühnenleben auf die ProtagonistInnen reflektieren; geschaffen von Bernard et Gérard Taride und ausgestellt im Château-Musée Grimaldi

experiental video loop, 2021 / 2022
full hd 16:9 | single loop duration 02:00:00:00

concept | imagery | layout in pre-formatted apple screen saver, style „old-fashioned“ alexandra reill
production kanonmedia | cagnes-sur-mer | vienna 2021 / 2022

watch a sample of the video online
http://kanonmedia.com/wp-content/uploads/videos/2021_2022_sp19-22-im_spiegelkabinett_web_trailer_5_min.mov


Im Zuge des Besuch des Château-Musée Grimaldi im französischen Cagnes-sur-Mer fühlt sich die Künstlerin in einen hauptsächlich tiefrot ausgeleuchteten Raum gezogen, der eine Kunstinstallation birgt, die die typische Infrastruktur einer Bühne in ein Spiegelkabinett verpackt, in dem sich die/ der AusstellungsbesucherIn zig-fach gespiegelt wiederfindet.

Auch die Fotoaufnahmen zogen Alexandra Reill weiter in einen Bann, auch noch im Zuge der Bildbearbeitung. Doch erst im Rahmen der Produktion des Video Loops auf der Grundlage des von Apple angebotenen Screensaver Layouts, das sich „altmodisch“ nennt und welches, trotz der grundsätzlichen Skepsis der Künstlerin in Bezug auf die Verwendung vorgegebener Layouts und der Methode des Screen Savings zur Filmerstellung, von Alexandra Reill gewählt wurde, erkannte sie die eigentliche Bedeutung, die die in einem die Auswirkungen einer Bühne auf ProtagonistInnen, im gegebenen Falle MusikerInnen, reflektierenden Spiegelkabinett, aufgenommenen Selbstportraits für sie selbst haben:

Sie bilden eine Reminiszenz an jene Zeiten, in denen die Künstlerin in Theater und Film tätig war bzw. Performances und dramaturgisch geprägte Stagings inszenierte; an eine geliebte Tätigkeit, nun nur mehr eine geliebte Erinnerung, begleitet von einem Schmerz, verursacht durch die Unzugänglichkeit von Produktionsmöglichkeiten und einem Nicht-mehr-gesehen werden, nachdem jegliche Produktion im darstellenden Segment spätestens seit Einbruch der durch Covid-19 verursachten Maßnahmen ein sich als final darstellendes Ende fand.


Mounting options
SP19-22-Im Spiegelkabinett wird in einer Endlosschleife auf einem Flachbildmonitor mit schwarzem Gehäuse und einer Bildschirmdiagonale von rd. 21″, der kabellos auf Augenhöhe an einer weißen Wand hängt, in Vollbildmodus abgespielt.