SP19-22-skin flats

Serie von 60 Fotomontagen, die aus einer Reihe statischer Selbstporträts bestehen und in eine Stop-Trick-Videoanimation münden können; Nahaufnahmen, zufällig aufgenommen in chronologischer Reihenfolge und die Haut der Künstlerin aus einer abstrahierenden Perspektive zeigend …

alexandra reill

series of photo montages, 2021 / 2022
60 photo montages
4032 x 9072 px [1c, 72 dpi] digital
or
34,14 cm x 76,81 [1c, 300 dpi] photo print, glossy on alu-dibond
and / or
looping stop trick video, 4K [3840 x 2160 px], 16:09, b/w, single loop duration 00:00:85:00 [2022-; in progress]

production kanonmedia 2021 / 2022-


Die Aufnahmen entstanden 2021, im Zuge eines Fotoprojekts, das sich in Form kontinuierlicher, chronologischer Selbstdokumentation den Auswirkungen von durch Covid-19 bedingten Umständen auf die Künstlerin im Zeitraum zwischen Herbst 2019 und Frühjahr 2022 widmete. Im Rahmen dieser Arbeit wurden alle darin enthaltenen Selbstportraits derselben Reihe an Bildbearbeitungen unterzogen.

Die in SP19-22-skin flats enthaltenen Images kristallisierten sich als eigene Fotoserie heraus, deren Bildsprache durch geometrische, abstrakte und gleichzeitig texturierte Feldhaftigkeit charakterisiert ist. Durch die Montage als Triples, die erneut auf einer zufälligen Anordnung der Felder folgt, verstärkt sich die Flächigkeit der texturierten Aufnahmen von Haut. So bildet SP19-22-skin flats eine quasi selbst entstandene rhythmische Linie selbstbetrachtender Perspektive – ein im Subconscious Image Writing entstandenes Zeitzeugnis 2021.


Mounting options
Im Realraum können die 60 Triples, in einer der Chronologie der Entstehung der Images von links nach rechts folgend, digital gezeigt werden, in Form horizontal und / oder in Reihe gehängter, schwarzer Mobile Phones. Bei Finanzierbarkeit zielt die Fotoserie auf eine entsprechende Hängung in Form von 4c-Prints auf Alu-Dibond ab. Idealerweise wird das loopende Video parallel zur Präsentation der Fotoserie installiert; auf einem an einer Wand kabelfrei hängendem TV-Monitor mit schwarzem Rahmen, der mindestens die Bildgröße und Auflösung des Videos hat.